Auf Messebesuch in Düsseldorf

Mitteilungen

Nachrichten / Mitteilungen 90 Views

Die Messe Düsseldorf gehört zu den größten Messegesellschaften weltweit. Wenn auch Sie einmal als Gast einer der über 2.800 Kongress- oder Fachveranstaltungen nach Düsseldorf kommen, lohnt sich allerdings auch ein Ausflug in die Innenstadt und ihre zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

Die „Kö“ – Shopping mit Flair

Wer noch eine Beratung für den Krawattenkauf oder ein erlesenes Mitbringsel für die Familie daheim braucht, ist hier an der richtigen Adresse. Einige Geschäfte, zum Beispiel das Kaufhaus Breuninger, bieten für die besonders entspannte Shoppingtour auch einen eigenen Gruppen-Shuttleservice. Wer erst nach Ladenschluss einen Besuch der Kö plant, kann dies mit einem exquisiten Restaurantbesuch verbinden. In einer kleinen Seitenstraße der Kö befindet sich das international bekannte Sternerestaurant „Victorian“. Hier finden sich auch luxuriös ausgestattete Salons, die für Geschäftstreffen, Gruppenessen oder Präsentationen gemietet werden können.

Die längste Theke der Welt

Nach dem Abendessen sollten Sie unbedingt zu Fuß (z. B. fünf Minuten von der Königsallee) die Düsseldorfer Altstadt erkunden. Hier reiht sich Kneipe an Kneipe und von Brauereien (z. B. „Füchschen“ ,„Schlüssel“ oder „Uerige“ ) über Irish Pubs und Szene-Clubs (z. B. Salon des Amateurs oder Ufer 8 ) ist für jeden Geschmack etwas dabei. Nur das Düsseldorfer Altbier werden Sie schlecht umgehen können. Den zahlreichen Junggesellenabschieden entgehen Sie am besten auf der Ratinger Straße. Im Club Quartier Bohème darf die Krawatte auch gern anbehalten werden.

Angucken

Tagsüber lädt die Stadt zu einem abwechslungsreichen Spaziergang am Rhein ein. Die Rheinuferpromenade führt von der Düsseldorfer Altstadt am Regierungsviertel entlang zum sogenannten Medienhafen. Architekturfans können sich hier an den futuristisch aussehenden Gehry-Bauten oder dem Fernsehturm erfreuen. In den letzten Jahren haben sich in der Gegend neben Medienunternehmen auch immer mehr Bars und Restaurants angesiedelt, die sich gut für Treffen mit Geschäftspartnern oder Kollegen eignen. Für Gruppen empfiehlt sich meist eine Reservierung.

Rumkommen

Zum Düsseldorfer Hbf fahren Sie am besten mit den U-Bahn-Linien U78, U79 oder der Buslinie 722 (Fahrzeit ca. 15 Minuten). Ihre Eintrittskarte für den Großteil der Messen berechtigt Sie übrigens auch zur kostenlosen Nutzung des Düsseldorfer ÖPNV (im Tarifgebiet Rhein-Ruhr). Mit dem Taxi (Fahrzeit 10-15 Min) fahren Sie vom Flughafen Düsseldorf zur Messe Düsseldorf oder umgekehrt zum Sonderfahrpreis von jeweils 15,00 EUR.

Erholen

Nach einem anstrengenden Messebesuch steht Energietanken häufig als Erstes an. In direkter Nähe zum Messegelände bietet Ihnen das Radisson Blu Scandinavia Hotel Erholung auf allen Ebenen. Im Spa können Sie so richtig die Seele baumeln lassen und wer zum Feierabend noch etwas Bewegung braucht, kann im hoteleigenen Pool noch ein paar Bahnen ziehen.

Comments