Geiz ist ungeil – edle Geschenke aus Wien

Mitteilungen

Einkaufen / Mitteilungen 185 Views

Wien Violine

Hippe Bezirke in Wien – Shop until you drop

Wer gerne durch die Gegend schlendern möchte, um neue Läden zu entdecken oder Inspirationen zu sammeln, dem empfiehlt Sandra Haischberger folgende Bezirke in Wien: „Ich mag natürlich den vierten und fünften Bezirk, wo ich mein Atelier habe, sehr gerne, da tut sich viel. Die Gegend rund um den Naschmarkt zieht zwar merklich an, ist aber noch immer nicht sooo superhip wie der siebte Bezirk. Dort findet man sehr viele kreative, schöne Shops und Ateliers. Und muss man auch nicht besonders ortskundig sein, denn an fast jeder Ecke gibt es spannende Läden zu entdecken. Allerdings sind die meisten eher modelastig.“

Außergewöhnliche Produkte – Läden mit Wow-Garantie

Für alle, die das perfekte Mitbringsel aus Wien suchen, empfiehlt Sandra Haischberger die Confiserie Altmann & Kühne, denn hier findet man „Pralinen und Konfekt in besonders schöner Verpackung.“ Wer wie sie ein Fan von Naturkosmetik ist, sollte unbedingt im Saint Charles Apotheke vorbeischauen. Der Grund: „tolle, natürlich, biologische Kosmetikprodukte und Düfte.“

Ebenso nicht verpassen dürfen Wien- Besucher den Laden Duft & Kultur im ersten Bezirk. Denn Sandra Haischberger schwärmt von der tollen Auswahl an Parfums und der bunten Mischung an netten Geschenken, die vor allem aus Marokko stammen. Und wer sich ebenso für Design interessiert, für den ist der MAK Designshop im Museum für Angewandte Kunst natürlich ein Muss. Sandras Tipp: „Dort findet man eine gute Auswahl an zeitgemäßem, vorwiegend österreichischem Produktdesign.“

[caption id="attachment_1091" align="aligncenter" width="620"]Buchladen Lila Wolf Buchladen Lila Wolf[/caption]

Inspirierende Orte – Geistesblitze garantiert

Die Porzellan-Designerin kann sich immer wieder für den Buchladen Lia Wolf im ersten Bezirk begeistern. Denn die haben eine grandiose Auswahl an Kunst- und Designbüchern. „Hier kann man in aller Ruhe schmökern“, verrät sie. Ebenfalls inspirierend findet sie das Naturhistorische Museum und die Museen im Museumsquartier.

Weitere Inspirationsquellen? „Blumenläden und Gärtnereien. Wunderschön finde ich Blumenkraft in der Schleifmühlgasse und Blumengestalten in der Köstlergasse.“ Ihrer Meinung nach reicht aber auch ein Spaziergang durch den ersten Bezirk, denn der sei wie eine Zeitreise. Ihr Tipp für den Sommer: „Ich liebe das Gänsehäufel – ein Schwimmbad an der Alten Donau mit wunderbarer Architektur aus den 50er-Jahren.“

[caption id="attachment_1092" align="alignright" width="240"]Das Bananas in Wien Das Bananas in Wien[/caption]

Vintage Design – Möbel mit Unikat-Charakter

Wien ist inzwischen ein richtiges Paradies für Vintage-Möbelläden. Wenn Sandra Haischberger auf der Suche ist, schaut sie bei folgenden Adressen vorbei: „Ich mag das Bananas in der Kettenbrückengasse, die Vintagerie in der Nelkengasse und natürlich Carla, das Caritaslager – welches sich nur zwei Minuten von meiner Wohnung im fünften Bezirk befindet. Schön ist auch das Wiener Zimmer in der Hintzerstraße – das betreibt eine Freundin, die allerdings immer nur an ausgewählten Tagen öffnet."

Design-Events – Hier rennt der Schmäh

Inzwischen hat Wien fast ganzjährig Veranstaltungen zu bieten. Ein Pflichttermin für Design-Fans: „Die Vienna Designweek bringt im Herbst einen spannenden Diskurs in die Stadt“, weiß Sandra Haischberger. „Die Blickfang im Oktober ist schon fast so etwas wie ein Klassiker.“ Weiterhin empfiehlt sie die vielen Weihnachtsmärkte mit Designschwerpunkt sowie den Feschmarkt mit vielen interessanten, jungen Designern.

The post Geiz ist ungeil – edle Geschenke aus Wien appeared first on Expedia.de Blog.

Comments