Markt- und Einkaufsführer: Shopping in Marrakesch

Mitteilungen

Einkaufen / Mitteilungen 171 Views

Ein Artikel von Brenna Holeman

Die Stadt Marrakesch überwältigt die Sinne auf die beste Art und Weise. Sie steht für bunte Wolle, die zum Trocknen aufgehängt wurde, für Rot- und Gelbtöne sowie Majorelle-Blau, für die Wasserträger auf dem zentralen Marktplatz, wie sie ihre Becken schlagen, ebenso wie für die Fransen eines antiken Teppichs, das geschmeidige Leder neuer Schuhe, für den Geschmack von Orangen und aufgetürmte Tajines oder auch den Duft von Safran und Minze. Am besten lässt sich das alles erleben, indem man die Märkte erkundet. Markt in Marrakesch

Um den Hauptmarktplatz Djemaa el-Fna herum findet Ihr ein Labyrinth aus Einkaufsstraßen, die hier als Souks bekannt sind. Obwohl früher in jeder Straße einem bestimmten Handwerk nachgegangen wurde, verschwimmen die Grenzen heute etwas mehr und viele Läden bieten eine größere Vielfalt an Produkten feil. Ob Ihr nun ein typisch marokkanisches Souvenir sucht oder einfach nur herumschlendern möchtet – die Souks zählen zu den Highlights in Marrakesch.

Während die meisten Märkte täglich von 07:00 bis 18:00 Uhr geöffnet haben (und manche für Reisende sogar länger), sind die besten Zeiten zum Einkaufen der frühe Morgen und frühere Abend. Mittags kann es je nach Jahreszeit sehr heiß werden.
Mein Tipp: Habt keine Angst, Euch ein wenig zu verirren. Schließlich wisst Ihr nie, welche Schätze Ihr entdecken könnt.

Auf allen aufgezählten Märkten müsst Ihr wahrscheinlich feilschen, um Euren Wunschpreis zu erhalten. Auch wenn manche Händler bei ziemlich hohen Preise anfangen, ist es absolut in Ordnung, einen Preis auszuhandeln, der für Euch akzeptabel ist. Bietet im Allgemeinen zunächst die Hälfte seines Angebots und kommt Euch dann weiter entgegen. Ich habe nach erfolgreichem Handeln oft einen Pfefferminztee mit den Ladenbesitzern getrunken.Schmuck in Marrakesch

Schmuck wird in vielen Souks verkauft, doch einer der besten Orte, an dem Ihr farbenfrohe Schmuckstücke finden könnt, ist der Souk Siyyaghin. Hier gibt es eine Reihe traditioneller, aber auch nachgebildeter Berber-Stücke wie Ringe, Ohrringe, Ketten, Armbänder und vieles mehr, einschließlich echtem Silber und Gold.

Viele Besucher kommen auf der Suche nach dem perfekten Teppich nach Marokko. Die größte Auswahl bietet die Criée Berbère, auch bekannt als der Souk Zrabia, am Rande des Gewürzplatzes. Ein paar der schönsten Muster weisen die antiken Berberteppiche auf, aber diese sind deutlich teurer als neue Exemplare (auch wenn sie immer noch günstiger sind als zu Hause).
Meine Empfehlung für den Teppichkauf ist es, viel Zeit mitzubringen, denn es ist nicht immer leicht, das passende Stück zu finden. Die Händler helfen Euch jedoch gerne weiter, wenn Ihr ihnen sagt, was Ihr sucht.Berbermarkt in Marrakesch

Wenn Euch nach einer Pause von dem scheinbar endlosen Netz aus Souks um die Medina ist, solltet Ihr Euch zum Rahba Kedima aufmachen, dem Gewürzplatz. Wie Ihr Euch bereits denken könnt, werden hier vor allem Gewürze verkauft, aber auch viele andere Waren wie Körbe, Spielsachen, Teppiche und Schmuck. Die Atmosphäre ist etwas entspannter, aber hier könnt Ihr ebenso einige Einkäufe erledigen und noch in einem der Cafés einen frischen Minztee trinken.

Jeder, der schon einmal marokkanisches Essen probiert hat, weiß, dass es voller Geschmack steckt. Begebt Euch zum Mellah, dem jüdischen Viertel, um die Aromen in Eure eigene Kochkunst einfließen zu lassen. Ihr findet hier beinahe jedes Gewürz, auch wenn Safran die Spezialität schlechthin ist. Wenn Ihr kein großer Hobbykoch seid oder nicht feilschen wollt, macht es trotzdem Spaß, über den Markt zu streunen und die berauschenden Düfte von Kardamom, Zimt und Cayennepfeffer zu genießen. Im Vergleich zu den Souks nahe des Djemaa el-Fna ist der Gewürzmarkt im Mellah deutlich ruhiger und ebenfalls der bevorzugte Ort der Einheimischen. Hier könnt Ihr außerdem tolle Schnäppchen beim Schmuck entdecken.

Gewürze in Marrakesch

Falls Ihr etwas Ausgefalleneres sucht, solltet Ihr Euch den Flohmarkt von Marrakesch ansehen, dem Bab el Khemis, der jeden Dienstag stattfindet. Dass Ihr etwas Wertvolles finden, ist nicht garantiert – der Markt wird oft als Mischung aus Trödel und Kleinod beschrieben, in der man bereit sein sollte, zu wühlen. Doch wenn Ihr ein wenig Zeit übrig habt und die Herausforderung nicht scheut, ist dies der geeignete Ort für Euch.Öllampen in Marrakesch

Ob es Parfüm, Oliven, Hausschuhe, Teekannen, Räucherstäbchen, Ledertaschen oder irgendetwas Ähnliches ist, das Ihr im Sinn habt – Marrakeschs Souks sind sicher chaotisch, aber auch sehr unterhaltsam. Ich kann Euch nur raten, aufgeschlossen und abenteuerlustig zu sein sowie ein paar Dirham und einen guten Stadtplan dabeizuhaben.

Günstige Hotels in Marrakesch findet Ihr hier.

The post Markt- und Einkaufsführer: Shopping in Marrakesch appeared first on Expedia.de Blog.

Holen Sie sich einen fantastischen Rabatt mit diesem Angebot und tolle Markenangebote hier bekommen!

Comments